Samstag, 26.07.2014,

Fahrzeugsegnung GW-L

V-01052008-1

Am Samstag, 26.07.2014, um 18 Uhr folgten die Feuerwehren der Großgemeinde und viele örtliche Vereine unserer Einladung zur Fahrzeugsegnung des neuen GW-L an der Stadtpfarrkirche. 1. Vorsitzender Max Zehent begrüßte alle gekommenen Vereine, die Fraktionsführer des Stadtrats, den 1. Bürgermeister Rainer Rewitzer, 2. Bürgermeisterin Andrea Lang, Altbürgermeister Hans Walbrunn, unseren KBI Hans Rewitzer, die Kreisbrandmeister Gerhard Gösl und Martin Weig sowie die anwesende Bevölkerung.

Er erinnerte an den Zeitpunkt, als er Anfang des Jahres als frisch gewählter Vorsitzender gleich mit der Forderung konfrontiert wurde: "Wir brauchen ein neues Auto". Wenn er jetzt das fertig umgebaute Fahrzeug sehe, sei er stolz auf solch ein schönes Fahrzeug, welches wie neu aussehe und dankbar für die Helfer, die ihre Freizeit für den Umbau geopfert hatten. Für ihn sei es ein Anliegen das neue Fahrzeug gemäß dem Leitspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zu Wehr“ von Stadtpfarrer Hans Ring segnen zu lassen. Nach der von den "Pleystoiner Bläsern" umrahmten Andacht folgte die Segnung des neuen Fahrzeugs durch Stadtpfarrer Hans Ring. Den Ministrantendienst übernahmen die drei "Zehent-Buben" Michael, Maximilian und Florian in ihren Feuerwehruniformen.

V-01052008-1

Bürgermeister Rainer Rewitzer gratulierte der Feuerwehr zu dem neuen Fahrzeug und lobte die Verantwortlichen, alles richtig gemacht zu haben. Im Namen der Stadt bedankte er sich bei allen Helfern, die beim Umbau tatkräftig mitgeholfen haben. Anschließend überreichte Rewitzer symbolisch an Kommandant Markus Völkl den Fahrzeugschlüssel.

Kommandant Markus Völkl ging zuerst auf das Ende der Ära des Crisu, der seit dem 28.02.1967 - also 47 Jahre lang - im Dienst der Feuerwehr Pleystein stand, ein. Im Oktober 2013 fasste er mit dem Gerätewart Stefan Striegl den Entschluss, keinen weiteren TÜV mehr durchführen zu lassen. Er stellte die zu erfüllenden Voraussetzung des Ersatzfahrzeugs vor und zeigte die daraus resultierenden Schwierigkeiten beim Finden eines passenden Autos auf. Nach längerer Suche fand man letztendlich das neue Fahrzeug, das vorher als Transportfahrzeug für das Stadtmuseum in Berlin seinen Dienst leistete. Am 25. März machte sich eine kleine Gruppe auf zu einem Autohändler nach Chemnitz, um das Fahrzeug nach genauer Begutachtung für die Feuerwehr zu kaufen. Am 4. April wurde mit dem Umbau, dem Zerlegen, Lackieren und dem Einbau der feuerwehrtechnischen Ausstattung begonnen. Alles in allem wurden 200 Arbeitsstunden von den Feuerwehrkameraden geleistet. Er bedankte sich bei allen Kameraden für die Mithilfe und bei der Stadtverwaltung, die den Erlös aus dem Verkauf des Crisu zur Verfügung stellte. Weiterhin galt sein Dank den Firmen Bock Transporte, Balko´s Fahrschule, Druck & Design Merold, Kfz Balk Waidhaus und Funktechnik Spiller für die Unterstützung.

Kreisbrandinspektor Hans Rewitzer unterstrich die Nützlichkeit dieses Fahrzeuges. Besonders dankte er Kommandant Markus Völkl, der die treibende Kraft beim Umbau gewesen war.

V-01052008-8

Angeführt vom festlich geschmückten Fahrzeug und den "Pleystoiner Bläsern" folgte der Festzug zum Feuerwehrgerätehaus. Nach dem Standkonzert beim Gerätehaus begann bei milden sommerlichen Temperaturen das Sommernachtsfest. Der Schankbetrieb unter Leitung von Hans-Peter Wallner war auf den Ansturm der Festzugteilnehmer bereits vorbereitet. Auch Stefan Kabitschke, der mit seinem Team für die Verköstigung der Festteilnehmer verantwortlich war, hatte keinerlei Probleme, die hungrigen Besucher angemessen zu bewirten. Ab 19:00 Uhr sorgte die „Neisteder Zoiglmusi“ für beste musikalische Unterhaltung.

Die kleinen Gäste hatten viel Spaß mit dem Wasserballkicker und beim Löschen einer brennenden Hausattrappe. Alle Interessierten konnten sich bis zum Einbruch der Dunkelheit den frisch gesegneten Gerätewagen Logistik ansehen. Zu unserer großen Freude rückte auch die Feuerwehr Saubersrieth mit einer großen Abordnung an, um die freundschaftliche Beziehung mit der Übergabe des "Pleystoiner Born´s" zu unterstreichen.

Auch die Kameraden aus Bernrieth, Kaimling, Waidhaus, Tröbes und Vohenstrauß zeigten zahlreich Ihre Verbundenheit.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen - wir haben uns sehr gefreut, dass Ihr so zahlreich mit uns gefeiert habt!

Termine

No events found.
Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
  • veranstaltung1.jpg
  • veranstaltung2.jpg
  • veranstaltung3.jpg
  • veranstaltung4.jpg
  • veranstaltung5.jpg
  • veranstaltung7.jpg
  • veranstaltungen6.jpg
  • veranstaltungen7.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.