Sonntag, 30.01.2011,

Jahreshauptversammlung 2011

Tobias Wirth begrüßte alle anwesenden Mitglieder, Bürgermeister Johann Walbrunn, 2. Bürgermeister Max Müllhofer, die Stadträte Andrea Lang, Ludwig Putzer, Helmut
Rewitzer, Konrad Schatz, Johann Weig und Max Zehent, sowie KBI Hans Rewitzer. Einen besonderen Gruß richtete er an die anwesenden Ehrenmitglieder Josef Hagn,
Josef Bock, Johann Rewitzer, Werner Friedl und Max Baierl, sowie an Pressevertreter Walter Beyerlein.

IMG_0752_vorschau

Nach der Verlesung der Tagesordnung gedachte die Versammlung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Es waren: Josef Hartwig, Franz Hartmann, Franz Zimmermann, Dominik Essler und Johann Müllhofer.

Tobias WIRTH führte nun die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf:

• Starkbierfest der FF Vohenstrauß
• Starkbierfest der FF Waidhaus
• Fahrzeugweihe FF Eslarn
• Fahrzeugweihe FF Weiden
• Fahrzeugweihe FF Vohenstrauß
• 125 Jahre FF Michldorf
• 125 Jahre FF Pfrentsch
• 125 Jahre FF Etzgersrieth
• 140 Jahre FF Gamlitz
• Gartenfest FF Waidhaus
• Fest der FF Burgtreswitz
• Heimatfest in Eslarn

Eine Bewerbsgruppe nahm am Oberpfalz-Cup in Rötz teil, 2 Bewerbsgruppen am Landesbewerb Rheinlandpfalz und Luxembourg in Bronze und Silber und es wurde
wieder eine Fahrt nach Etting zum Maibaum-Aufstellen mit der FF Etting durchgeführt.
Weiter wurde der Faschingsball, zusammen mit dem MGV, veranstaltet, sowie die Rosenmontags-Disco, der Ostermontagsgottesdienst mit anschließendem
Frühschoppen, das 1. Herbstfest, an Stelle des ausgefallenen Sommernachtsfestes und erstmals auch ein maskierter Arbeitsdienst.
Weiter beteiligt wurde sich am MultiKulti-Samstag, am Bürgerfest, an Fronleichnam und am Volkstrauertag.
Es konnte 19 Kameraden zu ihrem runden Geburtstag gratuliert werden. 16 Kameraden wurden für 30, 40, 50 und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.
Der Verwaltungsrat tagte in 8 ordentlichen Sitzungen und einer außerordentlichen Sitzung, in der es ausschließlich um mögliche Finanzierungshilfen durch die
Feuerwehr für das anzuschaffende TLF20/40 ging. Nach mehr als 3 Stunden Diskussion wurde der Beschluß gefasst, seitens der
Feuerwehr aus Eigenmitteln, Spenden und Erlösen aus Festveranstaltungen, die Stadt mit 45.000€ zu unterstützen.

Tobias Wirth bedankte sich abschließend bei allen Mitgliedern und Freunden der Wehr, sowie dem Verwaltungsrat, den Führungskräften, den Vertretern der Stadt, den
Pressevertretern Willi Hartung und Walter Beyerlein und nicht zuletzt bei der Pleysteiner Geschäftswelt für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.


Der Mitgliederstand beträgt zum 31.12.2010 insgesamt 321 Mitglieder, davon sind 78 Aktive, 17 Jugendliche, 28 Passive und 198 Förderer.
9 Neuaufnahmen sind zu verzeichnen. Namentlich sind dies: Bernhard Balk, Karl Gollwitzer, Martin Gollwitzer, Patrick Klotz, Wolfgang Riedl, Valentin Sax, Markus Schaller, Carina Völkl und Michael Zehent.

In seinem Tätigkeitsbericht listete 1. Kommandant Markus VÖLKL insgesamt 48 Einsätze auf, die sich in 7 Feuerlöscheinsätze, 10 techn. Hilfeleistungen, 2
Verkehrsunfälle, 2 Ölspuren, 2 Brandwachen, 5 Tierrettungen, 4 Unwettereinsätze, 11 Absperrdienste, 2 Personensuchen und 1 Fehlalarm aufgliedern.
Er erinnerte dabei besonders an die Personensuche, als Kameraden die Suche mit privaten Geländewagen und Geländemotorrädern unterstützt haben. Und er erinnerte an den Gefahrgutunfall, als 24 Mann von 8.00 bis 22.00Uhr im Einsatz waren, da es anschließend gleich weiter zur Verkehrsabsicherung der Fire&Ice-Party des TV Vohenstrauß ging. Insgesamt haben 319 Feuerwehrfrauen und – männer 624 Einsatzstunden geleistet, Übungen und Unterricht nicht mutgerechnet. Es wurden 1.670 Einsatzkilometer zurückgelegt. 8 Übungen in der Wehr, davon 3 Schaumübungen mit dem ausgeliehenen TLF 24/50 der FF Weiden wurden abgehalten und an 2 Großübungen in Vohenstrauß und Waidhaus wurde teilgenommen. 10 Jugendliche haben die bayerische Jugendspange erworben, 2 Wettkampfgruppen haben das internationale Leistungsabzeichen von Luxembourg und die Leistungsspange des Landes Rheinlandpfalz in Bronze und Silber erworben. Gemeinsam mit der Wasserwacht Pleystein wurde ein Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt, der jährl. Atemschutzunterricht durch Dr. Peter Trstan abgehalten und ein gemeinsamer Atemschutzunterricht mit den Kameraden der Feuerwehr Bor, unterstützt wiederum von Dr. Peter Trstan, der als Dolmetscher fungierte. Claudia Beugler nahm an einer Besprechung zur Brandschutzerziehung und am Jugendwartseminar in Oberköblitz teil. Durch Jugendwart Claudia Beugler wurden für die 3. und 7. Klasse der Volksschule je 2 Stunden Brandschutzerziehung abgehalten. Markus Völkl und sein Stellvertreter Hans Beugler haben an 4 Kommandantenbesprechungen teilgenommen. Es fanden 5 Besprechungen mit Bürgermeister Walbrunn und Vertretern der Stadt
Pleystein statt, hauptsächlich zum Thema Beschaffung des neuen TLF und eine Besprechung in Weiden zur Aufstellung des Hilfeleistungskontigents für den Brandund
Katastrophenschutz. 

Als nue Gerätschaften wurden angeschafft: 2 Gerätekoffer für Absturzsicherung, sowie 5 Lautsprecher-Mikrofone für Handfunkgeräte, die die Wehr aus Eigenmitteln finanziert hat. Weiter wurde uns ein TLF 24/50 leihweise von der FF Weiden zur Verfügung gestellt, wobei sich bereits am 6.1.2011 bei einem Zimmerbrand gezeigt hat, dass so ein Fahrzeug durchaus sinnvoll ist, wenn es um Menschenleben geht, und keine Zeit bleibt, gerade im Winter bei großen Schneemengen nachts nach Hydranten zu suchen oder lange Schlauchleitungen zu verlegen.
Zeugwart Martin Zehent hat wieder die Inventur des Gerätehauses und der Fahrzeuge durchgeführt, wobei kein Fehlbestand festgestellt wurde.


Die Stärke der Wehrbeträgt zum 30.12.2010 78 Aktive und 17 aktive Jugendliche die über 40 Funkwecker und Sirene alarmiert werden.

Beförderungen

  • Beförderung zum Oberbrandmeister (OBM):
    Hans BEUGLER

  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann (OFM):
    Matthias GIEHL

  • 25 Jahre aktiver Dienst:
    Helmut MOLL

Der Leiter der Atemschutzgruppe, Hans-Peter WALLNER, listete in seinem Tätigkeitsbericht die Aktivitäten seiner Gruppe auf, die zur Zeit aus 18 einsatzfähigen Atemschutzträgern
besteht, davon 1 weiblich.
Es wurde 3 mal die Atemschutzstrecke in Neustadt besucht, telgenommen haben insgesamt 12 Aktive.
Desweiteren wurde ein Monatstreff abgehalten mit dem Thema „Unterweisung und Übungen mit den Feuerwehrleitern“, sowie 3 Unterrichtsabende mit den Themen: ABC-Abwehr Einsatzgrundsätze, Referent Wallner, ABC-Abwehr Dekontamination, Referent Dr. Peter Trstan und ABC-Abwehr Kampfstoffe, Referent Wolfgang Rewitzer.
Im Rahmen der praktischen Ausbildung wurden 2 Abende zur Unterweisung und Übung mit dem Seilzug und den Beleuchtungseinrichtungen des Löschgruppenfahrzeugs 16/1 abgehalten.
Es wurde an 3 Einsatzübungen mit insgesamt 13 Atemschutzträgern teilgenommen. Desweiteren wurde eine Begehung des Hotel Regina durchgeführt. Zudem hob WALLNER die gemeinsame Weiterbildung mit den Atemschutzträgern aus Bor Mitte März hervor. Bei diesem referierte Dr. Peter Trstan in zwei Sprachen über das Thema "Blausäure". Anschließend wurden die Atemschutzgeräte der beiden Wehren vorgeführt und erklärt. Dabei erkannte man die technische Gleichheit der Geräte, wobei die tschechischen etwas einfacher gebaut waren. Stammrefernt Dr. Peter Trstan übersetzte während des gesamten Ablaufs des Seminars von deutsch auf tschechisch und umgekehrt. Zum Abschluß gab es noch ein gemeinsames Essen und man ließ den Abend in fröhlicher Runde ausklingen, wobei die anfänglichen Verständigungsschwierigkeiten zunehmend verschwanden.

Jugendwartin Claudia Beugler bereichtete über zahlreichee Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. So wurde am Schlittenrennen auf dem Fahrenberg mit einem selbsgebauten Schlitten teilgenommen und am Martinszug, ein Auftritt am Faschingsball der FF Pleystein wurde dargeboten und der Besuch der Klassen 3 und 7 der Schule Pleystein musste vorbereitet werden. Desweiteren wurde am Kreisjugend Zeltlager in Waldthurn teilgenommen und im Rahmen dieses 4-tägigen Lagers wurde beim Wettkampf der 2. und 4. Platz belegt. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich auch an den Feuerwehrfesten in Weiden, Pfrentsch und Etzgersrieth. 2x wurde die Jugendspange abgelegt und 12 Abzeichen in unterschiedlichen Stufen zur erfolgreichen Ablegung des Wissenstests konnten übegeben werden. Die Jugendfeuerwehr besteht zur Zeit aus 17 Jungen, es waren 2 Neuaufnahmen zu verzeichnen (Valentin Sax und Patrick Klotz). In den aktiven Dienst treten die Kameraden Oliver Pflaum und Tobias Gallitzendörfer über. Zum Abschluß dankte Claudia Beugler allen Unterstützern der Jugendfeuerwehr, ihrem Vorgänger Rainer Delakowitz

Kassier Josef PREßL bescheinigte sowohl für die Vereinskasse als auch für die Jugendkasse einen vorzüglichen Kassenbericht, was die Kassenprüfer auch bestätigten.

In seinem Schlusswort ging Vorsitzender Wirth kurz auf die anstehenden Termine und Aufgaben ein, wobei er besonders die 2. Pleystoiner PartyNights hervorhob, die den Einsatz der gesamten Wehr erfordern werden.
Mit dem Wahlspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ schloß Vorsitzender Tobias Wirth die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Termine

No events found.
Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
  • veranstaltung1.jpg
  • veranstaltung2.jpg
  • veranstaltung3.jpg
  • veranstaltung4.jpg
  • veranstaltung5.jpg
  • veranstaltung7.jpg
  • veranstaltungen6.jpg
  • veranstaltungen7.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.