Samstag, 27.11.2010

Kameradschaftsabend 2010

Zum Kameradschaftsabend 2010 luden die Vorstände Tobias WIRTH und Max ZEHENT, sowie die Kommandanten Markus VöLKL und Hans BEUGLER in das Hotel Regina. Der Gastraum war dieses Mal bis auf den letzten Platz gefüllt, was nicht nur wegen den anstehenden Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen der Fall war.

Besonders begrüßte WIRTH ersten Bürgermeister und Chef der Wehr, Johann WALBRUNN, dessen Vertreter Max MÜLLHOFER, die Stadträte und Kameraden  Ludwig PUTZER, Helmut REWITZER, Rainer REWITZER, Konrad SCHATZ und Max ZEHENT, die Ehrenmitglieder Josef BOCK und Johann REWITZER, Kreisbrandrat Richard MEIER, Kreisbrandinspektor Hans REWITZER, Kreisbrandmeister Gerhard GÖSL und Pressevertreter Walter BEYERLEIN.

Kommandant Markus VÖLKL dankte am Ende seiner Ehrungen den drei Frauen, Claudia BEUGLER, Resi REWITZER und Corinna VÖLKL, für die  ganzjährliche  Säuberung des Feuerwehrgerätehauses und überreichte den Damen als Dank einen Essensgutschein.

Nach den vereinseignen Ehrungen kam Vorstand Tobias WIRTH zur Verabschiedung der jahrelangen Mitglieder des Verwaltungsrates, die am 24.01.2010 bei der Generalversammlung ausgeschieden waren.

  • Siegfried HARTUNG wurde für seine 14 Jahre im Verwaltungsrat und seine Tätigkeiten als Elektriker in unserer Wehr gedankt und erhielt als "Dankeschön" einen Geschenkkorb mit Gutschein von Hotel Regina.

  • Berthold HERRMANN war seit 19.01.1986 im Verwaltungsrat. Am 26.01.1992 löste er Andreas REWITZER an der Spitze des Vereins ab. In dieser Zeit der Vorstandschaft hatte er viel zu koordinieren, wie z.B. die Neubeschaffung des LF 16/12 im Jahr 1995. Als Dank für die erbrachten Leistungen er hielt er einen Kristallglasbierkrug mit Gravur.

  • Max BAIERL war seit 17.01.1971 im Verwaltungsrat, dabei durchlief er einige Ämter, wie das Amt des Schriftführers, des Beisitzers und des stellv. Vorstands. Für diese langjährigen Dienste erhielt er ebenfalls einen Kristallglasbierkrug mit Gravur als Dank.

  • Werner FRIEDL war seit 01.01.1971 aktives Mitglied der Feuerwehr und bereits zehn Jahre später stellv. Kommandant. Ab 01.07.1984 bis 24.01.2010 war er 1. Kommandant der Stützpunktfeuerwehr in Pleystein. Zum Dank seiner erbrachten Leistungen gegenüber der Feuerwehr Pleystein, erhielt er auch einen Kristallglasbierkrug mit Gravur.

    Als Höhpunkt der Ehrungen an diesem Abend wurde unter stehendem Beifall Kamerad Max BAIERL für 36 Jahre Vorstandschaft zum Ehrenmitglied und Kamerad Werner FRIEDL für 29 Jahre Vorstandschaft zum Ehrenkommandanten ernannt.

In seinem Grußwort ging Johann WALBRUNN vor allem auf die Wichtigkeit und den damit einhergehenden urbanen Stellenwert der Einrichtung Freiwillige Feuerwehr ein. Er bezeichnete diese als Garant für die Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Kameradschaft in einer Gemeinde. Deswegen sei es wichtig eine starke Stützpunktfeuerwehr in Pleystein zu erhalten zuzüglich den Ortsteilwehren.

MEIER dankte für die Einladung und freute sich, bei der Ortsfeuerwehr seines Vertreters Hans REWITZER sein zu dürfen. Am Anfang seiner Rede wollte den geehrten Mitgliedern einer verdiente Ehrung zusprechen. Er machte deutlich, dass das Ehrenamt der Feuerwehrdienstleistenden kein einfacher Job sei. Aktuell berichtete er über den Unfall am Bahnübergang in Schwarzenbach, bei dem ein 17 jähriges Mädchen von einer Rangierlok erfasst wurde und noch an der Unfallstelle verstarb.  Nicht nur solche Situationen sind für die Kameraden stark psychisch belastend, auch der Einsatz bei Verkehrsunfällen kann bis an die Grenze der Belastbarkeit gehen. Bei der Betreuung der Kameraden ist nicht nur das an der Einsatzstelle befindliche Kriseninterventionsteam gefragt, sondern jeder einzelne von uns, um traumatisierten Kameraden in Gesprächen zu helfen.
Des Weiteren wollte er verdeutlichen, dass Feuerwehren nicht mit ihrem technischen Ausrüstungen spiele, sondern damit Menschenleben rette. Deutlich sprach er sein Bedauern für die nicht bereitgestellten EU-Mitteln für die Anschaffung eines TLFs aus, obwohl KBI Hans REWITZER alle Möglichkeiten ausgekuntschaftet hatte.  Aus seiner Sicht sei eine EU-weite Förderung für ein TLF 20/40 notwendig. Am Schluss wollte er sich noch für die ausgezeichnete Jugendarbeit in unserer Feuerwehr bedanken, denn diese sei die Zukunft für eine  intakte Wehr.

Kreisbrandinspektor Hans REWITZER führte in seiner Ansprache aus, dass durch freiwillige Helfer immer mehr technisches Gerät eingesetzt und demnach auch beherrscht werden muss. Bei der hiesigen Wehr stellt dies derzeit kein Problem dar, da zudem eine starke Jugendgruppe an ihre zukünftigen Aufgaben und Tätigkeitsbereiche Schritt für Schritt herangeführt wird.

Nun folgten die Ehrungen und Ernennungen durch 1. Kommandant Markus VÖLKL:

  • 10 Jahre aktiver Dienst und Ernennung zur Oberfeuerwehrmann (OFM):
       Matthias GIEHL

  • 25 Jahre aktiver Dienst:
       Helmut MOLL (entschuldigt)
       Wolfgang PAUSCH (entschuldigt) 
     

  • Beförderung zum Oberbrandmeister (OBM):
       Hans BEUGLER

  • Beförderung zum Hauptbrandmeister (HBM):
       Werner FRIEDL

Die Vereinsehrungen nahm 1. Vorstand Tobias WIRTH vor:

  • 60 Jahre Mitgliedschaft bei der FF Pleystein:
       Rudolf REWITZER

  • 50 Jahre Mitgliedschaft bei der FF Pleystein:
    .. Josef BOCK
    .. Josef DEGLMANN
    .. Hans JANKER
    .. Hans OPPELT (entschuldigt)
    .. Erich PFLAUM
    .. Johann REWITZER
    .. Josef SCHMID (entschuldigt)
    .. Herbert SCHÖN

  • 40 Jahre Mitgliedschaft bei der FF Pleystein:
       Rudolf BOCK (entschuldigt)
       Hermann GILLITZER 
       Jakob REWITZER
       Franz ROSNER
       Walter SOLLFRANK
       Arnold STRIGL
     

  • 30 Jahre Mitgliedschaft bei der FF Pleystein:

       Franz VÖLKL (entschuldigt)
       Hermann GILLITZER

   

Termine

No events found.
Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
  • veranstaltung1.jpg
  • veranstaltung2.jpg
  • veranstaltung3.jpg
  • veranstaltung4.jpg
  • veranstaltung5.jpg
  • veranstaltung7.jpg
  • veranstaltungen6.jpg
  • veranstaltungen7.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.